WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Montag, 25. Juni 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Frankreichs Autobahnen droht der Verkehrs-Infarkt

(hr) (adac) Frankreich erlebt am kommenden Wochenende sein verkehrsreichstes Wochenende des Jahres. Weil an den Tagen vom 30. Juli bis 1. August noch mehr Autofahrer auf dem Weg in den Urlaub sein werden als sonst, wird auf den Fernstraßen oft gar nichts mehr gehen. Mit langen Autoschlangen und Stop-and-go-Verkehr muss auf allen bedeutenden Ferienautobahnen gerechnet werden.

Als Nadelöhre dürften sich vor allem am Samstag, 31. Juli, die A 6 von Beaune nach Lyon und im weiteren Verlauf die Rhonetal-Autobahn A 7 bis Orange erweisen. Der abrupte Aufbruch der Franzosen in die Ferien hat Tradition. Er erfolgt wie jedes Jahr Ende Juli und Anfang August.

Auch in diesem Jahr gilt in Frankreich am Tag mit dem stärksten Ferienreiseverkehr ein Fahrverbot für Busse, die Kinder befördern. Tabu sind am Samstag, 31. Juli, von 0 bis 24 Uhr die französischen Straßen allerdings nur für solche Busse, die mehr als 15 Kinder unter 16 Jahren befördern und die das Departement verlassen, von dem aus sie gestartet sind. Von diesem Fahrverbot sind auch ausländische Busse betroffen. Es ist auf ein schreckliches Unglück im Jahr 1983 zurückzuführen. Damals war in der Nähe von Dijon ein mit Kindern voll besetzter Bus schwer verunglückt. 55 Kinder kamen dabei ums Leben.

28.07.04

[zurück zur Startseite]

© 2004 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG