WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Dienstag, 19. Juni 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Der gewaltige Offroader soll bei Kundeninteresse in Kleinserie gebaut werden

(Foto:Volkswagen)

(jc) (vwn) Der Volkswagen Crafter kann mehr, wie das Conceptcar Atacama zeigt. Das Design Center Wolfsburg entwickelte aus dem braven Transporter einen markanten Offroader, benannt nach der Wüste Atacama in Südamerika.
„Das Concept Atacama ist eine frische und moderne Interpretation eines allradgetriebenen Crafter, es vereint Funktionalität und Individualität“, beschreibt der Teamleiter und Exterieur-Designer Ralf Dekena die Studie. Durch seine Proportionen erhält die Studie seine beeindruckende Präsenz. Die Front erscheint durch leichte Modifikationen und Alu-Darstellung der einzelnen Bauteile wie Grill, Scheinwerfer oder Lufteinlässe in seinem Auftreten hochwertiger und durch die metallische Darstellung kräftiger und maskuliner. Die seitlichen Luftöffnungen in den Kotflügeln betonen dieses und lassen den Atacama sportlicher erscheinen.
Das Fahrzeug wurde zum Schutz für den Off Road Einsatz mit einer robusten Beplankung und kräftig ausmodellierten Radläufen versehen. Alu-Einleger betonen diese Robustheit und verleihen dem Atacama ein exklusiveres Erscheinungsbild. Absetzungen und Prägungen wiederholen sich thematisch an den Radläufen und verleihen der Beplankung Leichtigkeit.
Die einzigartige Seitenscheibengraphik zeigt die Integration von Exterieur und Interieur. Die Seitenscheibengrafik lockert und streckt zugleich das Seitenbild des Atacama und gibt interessante Nutzungsmöglichkeiten für den Innenraum. Der Keil in den Scheiben kann als Montage- und Befestigungsmöglichkeiten für ein funktionales Interieur dienen, zum Beispiel für Stau- oder Ablagemöglichkeiten oder als Befestigungspunkte für eine erhöhte Schlafmöglichkeit. Der verantwortliche Designer Romain Chareyre erklärt: „Die Studie zeigt ein weiteres Potential des Crafter auf: der Freizeit- und Fun-Bereich“.
Die in U-Form gestaltete Dachrehling mit integrierter Box ist eine moderne Interpretation eines Trägersystems. Passend dazu gestaltete das Designteam die Heckleiter, die mit einem Bogen das Markenlogo umschließt und den Türöffner integriert.
Der Vertriebs-Vorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge Harald Schomburg ist begeistert: "Das absolute Highlight der Crafter-Präsentation ist das Concept Car Atacama mit der Allrad-Umrüstung von Achleitner. Sie unterstreicht die markant-maskulinen Features des Fahrzeugs und ist unsere Idee für einen Crafter-Offroader. Ich bin gespannt auf die Kundenreaktion – wenn diese positiv ist, werden wir eine Serie mit bis zu 100 Stück bauen." Damit macht er dem Design-Center Wolfsburg unter der Leitung von Klaus Bischof, dem Projektleiter Lars Menge und den Designern Ralf Dekena, Romain Chareyre und Susanne Gerken eine große Anerkennung für das gelungene Concept.


Infos im Internet:
www.crafter.de
www.volkswagen.de
www.vwn.de

19.09.06

[zurück zur Startseite]

© 2006 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG