WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Freitag, 20. April 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Camping

Mit CAMP GROUND, CMT und Reisepavillon ins Jubiläumsjahr

Hoher Besuch beim ECOCAMPING Stand: Tanja Gönner, Umweltministerin von Baden-Württemberg (2. von re.) mit Wolfgang Rösch, Wolfgang Neumann, BVCD-Geschäftsführerin Sonja Glasmeyer und Marco Walter. (Foto: ECOCAMPING)

(red) 1998 fiel der Startschuss: Bei einem Umweltschutz-Workshop für Campingplätze am Bodensee beschlossen die Unternehmer die Einrichtung einer ständigen Arbeitsgruppe und gaben ihr den Namen ECOCAMPING. Mit der Koordination wurde die Bodensee-Stiftung betraut. Schon damals ging es um Themen wie Energie-Effizienz, Klimaschutz, Wassereinsparung oder bessere Abfallverwertung. Später kamen die Schwerpunkte Qualität und Sicherheit dazu. Mit Förderung der Europäischen Kommission (LIFE und INTERREG), der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und den Umwelt- und Wirtschaftsministerien der Bundesländer wurde in Folge ein speziell auf die Campingbranche angepasstes Umweltmanagementsystem, das ECOCAMPING UMWELTMANAGEMENT, entwickelt und in vielen Regionen eingeführt. Erstes Bundesland, das 2001 weiträumig auf ECOCAMPING setzte, war Baden-Württemberg, Bayern folgte ein Jahr später. Die Aktivitäten erstrecken sich mittlerweile auf die meisten deutschen Bundesländer sowie Südtirol, Österreich und die Schweiz.

Seit 2002 ist ECOCAMPING ein eingetragener Verein, der von allen maßgeblichen Organisationen der Deutschen Campingwirtschaft und wichtigen Umweltorganisationen getragen oder unterstützt wird. Vorsitzender ist Wolfgang Rösch (Baden-Württemberg), weitere Vorstände aus der Campingbranche sind Georg Spätling (Bayern) und Wolfgang Neumann (Mecklenburg-Vorpommern). Von den Umweltverbänden arbeiten Marion Hammerl (Bodensee-Stiftung) und Herbert Hamele (ECOTRANS) im Vorstand mit. Geschäftsführer ist Marco Walter. ECOCAMPING ist nach Angaben des ADAC das größte europäische Netzwerk für Umweltschutz und Qualität im Campingtourismus. 166 Campingplätze verfügen über die Auszeichnung ECOCAMPING UMWELTMANAGEMENT, 30 davon liegen in Baden-Württemberg.

Den fulminanten Einstieg ins Jubiläumsjahr gab der ECOCAMPING e.V. in Stuttgart mit einem großen Stand auf der Fachmesse CAMP GROUND sowie weiteren Ständen auf den Touristikmessen CMT und Reisepavillon. Als Partner der CAMP GROUND war ECOCAMPING gemeinsam mit dem Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland und dem ADAC zudem maßgeblich am Rahmenprogramm der Messe beteiligt. Neben thematischen Workshops war der Höhepunkt das CAMP GROUND Symposium "Nachhaltiger Campingtourismus in Europa" mit anschließender Ehrung und Auszeichnung von 15 Campingplätzen, die erfolgreich das Europäische Umweltzeichen ("EU-Blume") bei sich eingeführt haben und dessen Förderung sich ECOCAMPING ebenfalls auf die Fahnen geschrieben hat. Prominente Redner des Symposiums: Baden-Württembergs Umweltministerin Tanja Gönner, EU-Vertreter Martin Büchele und Stefan Thurn vom ADAC Camping-Caravaning-Führer. Moderiert wurde die Veranstaltung von Camping-Profi Hans-Jürgen Hess.

Auf der CAMP GROUND stellte ECOCAMPING auch sein druckfrisches Urlaubs-Magazin 2008 vor, das ganz im Zeichen des Jubiläumsjahres steht und interessante Einblicke zur Geschichte der Initiative vermittelt. Mit seinem Auftritt auf der CAMP GROUND war das ECOCAMPING-Team äußerst zufrieden. Carina Dambacher, Messe-Chefin von ECOCAMPING, zauberte einen vielseitigen Stand rund ums Thema "Camping mit der Natur", mit Kräuterspirale, Barfußpfad, Benjes-Hecke, Nistkästen-Ausstellung und Solarkocher. Weiteres Campingflair vermittelte ein Kleinwohnwagen, den die Firma Tabbert dem Verein seit mehreren Jahren zu Verfügung stellt. Mit seinem Angebot an Kaffee, dem Bodensee-Cidre "Brisanti" und dem Kultgetränk BIONADE war der Stand dann auch beliebter Treffpunkt während der CAMP GROUND. "Die Stimmung bei uns war fantastisch, Campingunternehmer aus nah und fern sowie die nationale und internationale Prominenz nutzten die Möglichkeit, sich dort mit uns auszutauschen und auf unseren Geburtstag anzustoßen. Vor lauter Andrang kamen wir an den drei Tagen nicht mal zum Mittagessen", so ECOCAMPING Geschäftsführer Marco Walter. "Auch die anderen Aussteller, mit denen ich gesprochen habe, waren zufrieden bis begeistert von der Qualität der Gespräche, auch wenn es bei ihnen nicht so trubelig zuging wie am Stand von ECOCAMPING." Walter ist zuversichtlich, dass die CAMP GROUND, die nach ihrer Verlegung von Friedrichshafen nach Stuttgart in gerade mal sechs Monaten auf die Beine gestellt wurde, 2009 mit einem erweiterten Angebot an Ausstellern und Veranstaltungen auftrumpfen wird. Seinen Stand hat er bereits wieder gebucht.

Infos im Internet:
www.ecocamping.net


18.01.08

[zurück zur Startseite]

© 2008 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG