WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Donnerstag, 21. Juni 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Trotz spürbarer Kaufzurückhaltung Trend zum Luxussegment

(hr) Einen positiven Blick in die Zukunft erlaubt das Ergebnis des heute zu Ende gegangenen Caravan Salon in Düsseldorf der deutschen Caravaningindustrie.

64 Prozent der Besucher gaben an, innerhalb der nächsten zwei Jahre ein neues Fahrzeug kaufen zu wollen. Diese Besucher nutzten den diesjährigen Caravan Salon, der traditionell eine besondere Bedeutung als Neuheitentermin hat, um sich über neue Modelle zu informieren und erste Beratungsgespräche mit den Herstellern zu führen. Daneben war das Interesse an Fahrzeugzubehör und Installationen besonders hoch, weil viele Caravaner in den Ausbau vorhandener Fahrzeuge investieren.

"Die generelle Kaufzurückhaltung, die auch die Autoindustrie spürt, und die große Verunsicherung der Kunden zum Beispiel auf Grund der Umweltzonendebatte ist aber auch am Caravan Salon 2008 nicht spurlos vorüber gegangen. Dennoch haben wir das anvisierte Ziel von 160.000 Besuchern fast erreicht", erklärte Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH. "158.000 Besucher aus 38 Ländern zeigen, dass alle diejenigen, die sich trotz der schwierigen Rahmenbedingungen für ein neues Freizeitfahrzeug interessieren, zum Caravan Salon nach Düsseldorf kommen.

So bleibt der Caravan Salon auch in schwierigen Zeiten für die Caravaning-Branche ein Muss. Die starke Nachfrage nach neuen Modellen unterstrich Dethleffs-Geschäftsführer Thomas Fritz, der erklärte, die Besucher kämen gezielt, um die ganz neuen Fahrzeuge zu sehen, die es im Handel noch nicht gebe. Vor allem hochwertige Fahrzeuge liefen sehr gut. Dieser Trend zu komfortablen, hochpreisigen Fahrzeugen zeigte sich beim diesjährigen Caravan Salon ganz deutlich, wie auch Reinhard Hoßfeld, Geschäftsführer der Knaus Tabbert Group GmbH, bestätigte. Die Messe habe zwar nicht den erhofften allgemeinen Impuls gebracht, das Premiumsegment sei von der gegenwärtig spürbaren Kaufzurückhaltung aber ausgenommen, so Hoßfeld. Sehr zufrieden äußerte sich Dr. Holger Siebert, Geschäftsführer der Eura Mobil GmbH, die insgesamt gute Absätze verzeichnen konnte. Die Kunden honorierten die Komplettierung der Modellpalette und die Qualitätsorientierung, erklärte Siebert.

Viele Messebesucher nutzten auch die Gelegenheit, sich in der Touristikhalle über Urlaubsziele zu informieren. Laut Besucherbefragung ist das Interesse an Caravaning-Touristik weiter gestiegen, es habe jedoch eine Verschiebung stattgefunden, erklärte Eicke Schüürmann, Geschäftsführer der "Leading Campings". "Wir beobachten, dass unter anderem auf Grund der hohen Kraftstoffpreise zunehmend im eigenen Land gereist wird, so dass in diesem Jahr das Interesse an den deutschen Campingplätzen besonders hoch war".

Der nächste Caravan Salon Düsseldorf findet vom 28. August (Fachbesucher- und Medientag) bis zum 6. September 2009 statt.

07.09.08

[zurück zur Startseite]

© 2008 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG