WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 15. August 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Mobile Freizeit

Caravaning-Branche spürt deutsche Konjunkturflaute - Exportgeschäft weiterhin stabil

(hr) (vdwh) Trotz überraschend positiven Zulassungszahlen im ersten Quartal 2002 war die Entwicklung der Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans in Deutschland in den Monaten Januar bis Juni rückläufig. Im ersten Halbjahr 2002 registrierte das Kraftfahrt-Bundesamt 10,9 Prozent weniger Neuzulassungen von Caravans als noch 2001. Auch bei Reisemobilen blieben die Zahlen mit minus 6,7 Prozent hinter dem Vorjahresergebnis zurück. Der Export in die europäischen Länder entwickelte sich hingegen insgesamt stabil. Während die Freizeitfahrzeugindustrie im ersten Halbjahr 2002 2,3 Prozent weniger Caravans ausführte, legte der Außenhandel mit Reisemobilen um 3,1 Prozent zu.

Angesichts der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland hatte die Branche bereits zu Beginn des Jahres eine eher vorsichtige Prognose abgegeben. Das erste Quartal mit einem Plus von 20 Prozent bei Reisemobilen und einem leichten Anstieg der Caravan-Neuzulassungen um 0,2 Prozent schien diese Vorsicht zunächst zu widerlegen. "Es erweist sich jetzt, dass die hohe Anzahl von Neuzulassungen im ersten Quartal durch vorgezogene Käufe aufgrund von Modellwechseln bei Basisfahrzeugen sowie durch die frühen Osterferien begründet waren. So wie es Anfang des Jahres keinen Grund für übertriebene Euphorie gab, gibt es jetzt jedoch keinen Grund zur Schwarzseherei," erläutert Hans-Karl Sternberg, Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Wohnwagen und Wohnmobil-Hersteller e.V. (VDWH). So verzeichneten die Reisemobile im Juni 2002 bereits wieder positive Zulassungszahlen (+ 2,8 Prozent) im Vergleich zu 2001. Zudem sei der stabile Export in die europäischen Länder weiterhin der Garant einer gesunden Entwicklung der Branche, so Sternberg weiter.

Positive Impulse für den deutschen Markt erhofft sich die Branche vor allem vom Caravan Salon in Düsseldorf. Auf der europäischen Leitmesse für Caravaning werden vom 30. August bis 8. September zahlreiche neue Caravan- und Reisemobil-Modelle erstmals einem breiten Publikum vorgestellt.

Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg registrierte im Motorcaravan-Sektor zwischen Januar und Juni 2002 insgesamt 12.514 zugelassene Motorcaravans - 893 weniger als im Vorjahr. Auch der Caravan-Sektor verzeichnete in den ersten sechs Monaten 2002 einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Genau 14.742 Caravans wurden zwischen Januar und Juni zugelassen, das sind 1.797 Caravans weniger als im Jahr zuvor.

29.07.02

[zurück zur Startseite]

© 2002 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]   [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG

WERBUNG