WERBUNG

WERBUNG

Der Camping-Channel

Mittwoch, 25. April 2018

          

Das Wetter in: 

STARTSEITE | EINTRAG ANMELDEN | NACHRICHTEN | TERMINE | FORUM | ANZEIGENMARKT

Nachrichten > Wohnmobile, Wohnwagen, Technik und Zubehör

Mehrheit der Kennzahlen besser als der Bundesdurchschnitt

(jc) (civd)Die Neuen Bundesländer verzeichnen im Caravaning-Markt in nahezu allen Bereichen Entwicklungen die besser verlaufen als im Bundesdurchschnitt. So hat sich der Bestand der Freizeitfahrzeuge in den Neuen Bundesländern zum Stichtag 1. Januar 2002 deutlich erhöht: Um 1,1 Prozent legte der Caravan-Bestand auf 79.297 Fahrzeuge zu (Bundesdurchschnitt + 0,3 %). Der Bestand an Motorcaravans stieg sogar um 11,3 Prozent auf 16.203 Fahrzeuge (Bundesdurchschnitt + 2,7 %). Dies geht aus dem aktuellen Statistikband des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) hervor.
Die Zahlen aus den Neuen Bundesländern der ersten neun Monate 2002 zeigen für Caravans und Motorcaravans unterschiedliche Entwicklungen. Während bei Caravans vor allem das Geschäft mit Neufahrzeugen im Osten durchschnittlich stabil verlief, waren bei den Motorcaravans eher die Gebrauchtfahrzeuge gefragt.
Die Neuzulassungen von Caravans in den Neuen Bundesländern gingen laut Kraftfahrt-Bundesamt in den ersten neun Monaten des Jahres 2002 um 1,9 Prozent zurück. Verglichen mit der gesamtdeutschen Entwicklung von minus 8,4 Prozent ein stabiles Ergebnis. Schlechter als der Bundesdurchschnitt entwickelte sich hingegen das Geschäft mit gebrauchten Caravans. Hier verzeichneten die Neuen Bundesländer in den ersten neun Monaten 2002 ein Minus von 0,9 Prozent während in gesamt Deutschland mit 46.840 Fahrzeugen 1,4 Prozent mehr gebrauchte Caravans zugelassen wurden.
Bei Motorcaravans sieht die Situation genau umgekehrt aus. Die Besitzumschreibungen legten im Osten von Januar bis September 2002 um 3,7 Prozent zu, während sie im Bundesdurchschnitt mit 44.947 Fahrzeugen um 0,6 Prozent niedriger lagen als noch im Vorjahreszeitraum. Die Neuzulassungen von Motorcaravans entwickelten sich jedoch weniger positiv. Insgesamt wurden von Januar bis September 2002 in Deutschland 6,3 Prozent weniger Motorcaravans neu zugelassen als im Vorjahreszeitraum. In den neuen Bundesländern waren es im gleichen Zeitraum sogar 8,6 Prozent weniger.

Infos im Internet:
www.caravaning-info.de
www.civd.de

21.11.02

[zurück zur Startseite]

© 2002 Camping-Channel

eMail senden nach oben

[STARTSEITE]   [EINTRAG ANMELDEN]   [NACHRICHTEN]   [TERMINE]   [FORUM]   [ANZEIGENMARKT]
©2000-2015 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG

WERBUNG